Faltenbehandlung Dr. med. Rainer John

(Mitglied Gesellschaft für ästhetische Chirurgie Deutschland)

Botox*, Collagen**, Hyaluronsäure***

Ein Facharzt auf diesem Gebiet der ästhetischen Gesichtschirurgie sowie körperkonturierenden Operationen wird Sie beraten und behandeln.

Schauen Sie bei mir vorbei oder rufen Sie mich an. Gerne mache ich einen Termin für Sie.

* Botulinumtoxin A (Handelsnamen Botox®, Dysport®, Xeomin®) ist ein natürlich vorkommendes Bakterieneiweiß. Wird es in einen Muskel gespritzt, so blockiert es dort gezielt die Nervenimpulse (Blockierung der ACh-Freisetzung). Dadurch kann der entsprechende Muskel nicht mehr wie gewohnt angespannt werden. Andere Nervenfunktionen - wie das Fühlen oder Tasten - werden nicht beeinflusst. Nach einer therapeutischen Injektion baut sich die Wirkung langsam auf und erreicht nach etwa zehn Tagen ihren Höhepunkt. Nach etwa drei Monaten ist die Neuaussprossung der Nervenenden beendet, wodurch die Muskeln wieder aktiviert werden können.

** Collagen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Haut, der für ihre Elastizität eine wichtige Rolle spielt. Collagen ist ein Eiweiß, und auch in Knorpeln, Knochen und Sehnen zu finden. Mit zunehmendem Alter nimmt der Collagenanteil leider ab, weshalb die Elastizität abnimmt. Ursprünglich hatte die Kosmetik-Industrie gehofft, mit collagenhaltigen Cremes ein wirksames Mittel zum Ausgleich dieses Defizits liefern zu können. Da die Moleküle des Eiweißes jedoch zu groß sind, um von außen in die Haut eindringen zu können, machen solche Produkte keinen Sinn. Stattdessen muss der Stoff direkt in die Haut injiziert werden. In der Schönheitschirurgie kommen Collagenspritzen zur Unterfütterung von Falten, aber auch zur Aufpolsterung der Lippen zum Einsatz. Die Wirkung hält allerdings nur begrenzt vor, denn nach einigen Monaten hat sich das von außen zugeführte Collagen wieder abgebaut. Für die Injektionen wird hauptsächlich Collagen aus Rinderhaut benutzt. Bei Patienten, die darauf allergische Reaktionen zeigen, kann auf HahnenkammCollagen oder synthetisches Collagen ausgewichen werden.

*** Hyaluronsäure ist eine Substanz, die in allen lebenden Organismen zu finden ist. Als synthetisches Material, d. h. nicht-tierischen Ursprungs und damit frei von Allergenen, Erregern und Verunreinigungen, steht uns Hyaluronsäure im kosmetischen Bereich zur Verfügung. Ein Allergietest entfällt bei diesen injizierbaren Implantaten.

Indikation
Tiefe Nasolabialfalten, Oberlippenfältchen (Raucherfalten), Zornesfalten, Krähenfüsse, Stirnfalten, Lippenvergrößerung. Bei Unverträglichkeit von Collagen und ohne Allergietestung zur sofortigen Anwendung.

Behandlung
Mit einer sehr dünnen Subcutannadel wird das Hyalronsäure (Zyderm® oder Zyplast®) in das zu behandelnde Areal unterspritzt.

Resultate
Der Erfolg einer Hyaloronsäurenbehandlung ist sofort sichtbar. Die Haltbarkeit reicht von Wochen bis mehreren Monaten und wird vom Körper vollständig resorbiert.

Beauty - Cult Kosmetikinstitut · Holsteinische Straße 54 · 12163 Berlin
Tel: +49 30 . 70 09 60 74 · Fax: +49 30 .88 53 60 72
Mail: info@beauty-cult-berlin.de